Stadieneinteilung

Das Magenkarzinom wird entsprechend seiner Ausbreitung, seiner Bösartigkeit und seiner Wachstumseigenschaften beurteilt und in Stadien eingeteilt. Diese Klassifikation hilft, den Krankheitsverlauf abzuschätzen und die geeignete Therapie auszuwählen. Je früher der Tumor erkannt wird, desto besser sind die Heilungschancen.1

Die Stadieneinteilung (Staging) erfolgt nach der TNM-Klassifikation, einer internationalen Einteilung zur Tumorklassifikation. Beurteilt werden dabei:1

  • Größe und Ausdehnung des Tumors (T = Tumor)
  • Fehlen oder Vorhandensein von örtlichen oder benachbarten Lymphknotenmetastasen (N = engl. „Lymph nodes“/Lymphknoten)
  • Abwesenheit oder das Vorhandensein von Tochterabsiedlungen (Fernmetastasen ) in anderen Organen (M = Metastasen)

Einteilung durch die TNM-Klassifikation1

TNM-Klassifikation von Magenkrebs

Das Grading beschreibt, wie sehr sich die Krebszellen von Zellen der normalen Magenschleimhaut unterscheiden und wie aggressiv der Tumor wahrscheinlich wächst.1

Grading

Mithilfe der Laurén-Klassifikation wird beschrieben, wie der Tumor wächst und sich im Magen ausbreitet. Diese Klassifikation ist sehr wichtig für die Operationsplanung und die Abschätzung des Krankheitsverlaufs. Folgende Tumortypen werden unterschieden.1

Tumortypen-Magenkrebs