Literatur


Buch: Der König aller Krankheiten

Der König aller Krankheiten: Krebs – eine Biografie

Von Siddhartha Mukherjee
Broschiert: 670 Seiten
Verlag: Dumont Buchverlag
Auflage: 4. Auflage 2013 (16. Februar 2012)
ISBN: 978-3-8321-9644-8 (Print)

Kurzbeschreibung

Seit über fünftausend Jahren lebt die Menschheit mit Krebs. Ebenso lange stirbt sie daran. Und doch gilt Krebs als eine „moderne" Erkrankung, weil keine andere Krankheit unsere Zeit dermaßen prägt. Bezeichnend sind die Namen, die man dem Krebs gegeben hat: „König aller Krankheiten" oder „ein Monster, unersättlicher als die Guillotine. In seiner perfiden Perfektion, in seiner Anpassungsfähigkeit und seiner Widerstandskraft nimmt der Krebs beinahe menschliche Züge an. Seine Geschichte gleicht einer Biografie: Es ist die Geschichte von Leid, von Forscherdrang, Ideenreichtum und Beharrlichkeit aber auch von Hochmut, Arroganz und unzähligen Fehleinschätzungen.Siddhartha Mukherjee widmet sich seinem Thema mit der Präzision eines Zellbiologen, mit der Kenntnis eines Historikers und mit der Passion eines Biografen. Fesselnd erzählt er von der persischen Königin Atossa, deren griechischer Sklave sie möglicherweise von ihrem Brustkrebs geheilt hat, von Erkrankten im 19. Jahrhundert, die erste Bestrahlungen und Chemotherapien über sich ergehen lassen mussten und immer wieder von seinen eigenen Patienten. Der König aller Krankheiten wirft einen faszinierenden Blick in die Zukunft der Krebsbehandlung und liefert eine brillante neue Perspektive auf die Art, wie Ärzte, Wissenschaftler, Philosophen und Laien den kranken und den gesunden Körper während Jahrtausenden begriffen haben.

Buch: Diagnose Krebs – Wendepunkt und Neubeginn

Diagnose Krebs. Wendepunkt und Neubeginn: Ein Handbuch für Menschen, die an Krebs leiden, für ihre Familien und für ihre Ärzte und Therapeuten

Von Lawrence LeShan
Broschiert 239 Seiten
Verlag: Klett-Cotta
Auflage: Neuauflage (Mai 2010)
ISBN: 978-3-6089-5794-5 (Print)

Kurzbeschreibung

Ein Handbuch für Menschen, die an Krebs leiden, für ihre Familien und ihre Ärzte und Therapeuten. Der große alte Mann der psychologischen Krebsforschung zieht die Summe seiner fast 40-jährigen Erfahrung im psychotherapeutischen Umgang mit Krebspatienten. Lawrence Le Shan, Psychologe und Psychoanalytiker, arbeitet seit mehr als 35 Jahren mit Krebspatienten und hat in dieser Zeit Tausende von zumeist Schwerkranken psychotherapeutisch behandelt. Er ist davon überzeugt, dass für viele Krebskranke eine Hoffnung darin besteht, ihren eigenen, einzigartigen Weg zu finden. Die Bilanz seiner Erfahrung zieht er in diesem Buch.

Buch: Diagnose Krebs – was mir jetzt hilft

Diagnose Krebs ... was mir jetzt hilft: Mit Geleitworten von Prof. Werner Hohenberger, Deutsche Krebsgesellschaft / Dr. Rolf-Ulrich Schlenker, Barmer GEK

Von Jutta Hübner
Broschiert: 200 Seiten
Verlag: Schattauer; Auflage: 1., Aufl. 2011 (24. Juni 2011) Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3794528301
ISBN-13: 978-3794528301

Kurzbeschreibung

Was kann ich jetzt tun? ... Der erste Schock nach einer Krebsdiagnose sitzt tief. Neben der Unterstützung durch Partner, Angehörige und Freunde ist nun vor allem eines wichtig: Fundiertes, »maßgeschneidertes« Wissen, damit Sie informiert und aktiv gegen die Erkrankung angehen können. Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es – sind diese speziell auch für mich und meine Krebserkrankung sinnvoll?
Wo finde ich Unterstützung und Hilfe – kann ich zusätzlich selbst etwas tun, um beispielsweise Therapienebenwirkungen zu lindern?
Wie können mir Immunstimulanzien oder Heilpflanzen helfen – was sollte ich besser meiden?
Dr. Jutta Hübner, eine ausgewiesene Expertin für Krebserkrankungen, beantwortet in ihrem neuen Ratgeber für Patienten und Angehörige diese und viele weitere Fragen, die den Betroffenen auf der Seele brennen. Neben aktuellen schulmedizinischen Behandlungsmöglichkeiten stellt sie Wirkstoffe und Methoden vor, die unterstützend und ergänzend eingesetzt werden.

Buch: Mit Krebs leben lernen

Mit Krebs leben lernen

Von Anja Mehnert
Broschiert: 125 Seiten
Verlag: Kohlhammer Verlag
Auflage: 1. Auflage 2010 (15. Juli 2010)

Kurzbeschreibung

Krebserkrankungen zählen zu den häufigsten Krankheiten in den westlichen Industrieländern. Trotz ihrer Häufigkeit und der heute überwiegend guten diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten ist Krebs mit vielen Ängsten und psychosozialen Belastungen verbunden. Dieses Buch informiert über die Bandbreite körperlicher, psychosozialer und emotionaler Belastungen bei Krebs, behandelt Fragen nach psychosozialen Ursachen und Einflussmöglichkeiten und zeigt Wege auf, mit der Krebserkrankung umzugehen. Darüber hinaus werden der Umgang mit der Erkrankung innerhalb der Familie sowie die Themen Freundschaft und Partnerschaft angesprochen sowie professionelle psychosoziale Unterstützungsmöglichkeiten und Hilfen vorgestellt.

Buch: Krebs – was kann ich tun?

Krebs – was kann ich tun?: Moderne Krebstherapien. Ziele, Wirkungen, Nebenwirkungen

Von Ursula Vehling-Kaiser
Broschiert: 215 Seiten
Verlag: Zuckschwerdt
Auflage: 2. Auflage 2011 (Dezember 2011)
ISBN: 978-3-8637-1012-5 (Print), 978-3-8637-1035-4 (eBook)

Kurzbeschreibung

Die Diagnose Krebs ist für viele Betroffene und Angehörige ein Schock. Dabei spielt nicht nur die Angst vor der Erkrankung Krebs selbst und wie es weitergeht eine Rolle, sondern vor allem auch die Angst vor den notwendigen Therapien und deren Nebenwirkungen. Um diese Angst vor den Therapien abzubauen, hat Frau Vehling-Kaiser ihr Buch geschrieben. Sie erklärt verständlich die wichtigsten medizinischen Grundlagen und Therapien. Dann beschreibt sie ausführlich die gängigsten Medikamente, die zur Therapie eingesetzt werden und führt bei jedem Medikament auf, was der Betroffene selbst machen kann, damit die Therapie so gut wie möglich verläuft. Ein ausführliches Buch mit vielen nützlichen Details und Tipps, das den anstrengenden Weg durch die Therapie erleichtern kann.

Leben mit Krebs

Buch: Wie man unsterblich wird

Wie man unsterblich wird: Jede Minute zählt

Von Sally Nicholls
Broschiert: 200 Seiten
Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag
Auflage: 1. Auflage 2010 (1. Mai 2010)
ISBN: 978-3-423-62455-8

Kurzbeschreibung

Früher oder später würde er zurückkehren, das wusste ich. Ich konnte Zeit gewinnen, gut und ohne Angst leben, ihn fast vergessen. Aber jetzt ist der Rückfall da. The Big One. Er zwingt mich, mir die großen Fragen zu stellen, Rechenschaft abzulegen: Was bleibt von meinem Kampf gegen die Krankheit, vom Antikrebs-Lebensstil, wenn ich diesmal unterliege? Alles, so meine ich. Warum, erkläre ich in diesem Buch. Zugleich möchte ich allen Lebewohl sagen, die meine früheren Bücher gelesen und mich auf meinem Weg begleitet haben. So oder so, ich glaube an ein Wiedersehen: Man sagt sich mehr als einmal Lebewohl. 19 Jahre nach seiner ersten Diagnose, nach Jahren intensivster Forschung und zwei Büchern, die Millionen Lesern in aller Welt Alternativen im Umgang mit ihrer Krebserkrankung aufzeigten, muss David Servan-Schreiber sich der Erkenntnis stellen, dass die Zeit knapp wird. Rückhaltlos offen schildert er seine Ängste aber auch den geglückten Versuch, keinen Tag ohne Freude, ohne Hoffnung zu leben. Er stellt seine Erkenntnisse auf den Prüfstand und bekennt, wo er selbst von seinen Ratschlägen abgewichen ist. Und schreibt, mit ungebrochenem Mut, ein sehr persönliches, bewegendes Buch über die Frage, wie wir leben und uns auf den Tod vorbereiten wollen; weise, ehrlich, inspirierend.

Buch: Walter gibt nicht auf

Walter gibt nicht auf!: Vom Krebs zurück zum Triathlon

Von Walter Schuster
Broschiert: 152 Seiten
Verlag: Schuster, Walter
Auflage: 1. Auflage 2012 (Februar 2012)
ISBN: 978-3-0003-6682-6 (Print)

Kurzbeschreibung

Herrenkoog-Triathlon im Juni 2011: Am Start auch Walter Schuster! 500 m Schwimmen, 21 km Rad und 5 km Laufen – und das alles, nachdem er vor einem Jahr schwer an Leukämie erkrankte und ein halbes Jahr im Hamburger UKE stationär behandelt wurde! Sein Tagebuch gibt es jetzt als Buch: „Walter gibt nicht auf!“ Eine spannende Chronik höchster Authentizität, die vielen Krebs-Patienten, deren Angehörigen und Freunden helfen kann.

Buch: Achtsamkeit und Krebs

Achtsamkeit und Krebs

Von Katja Geuenich
Broschiert: 236 Seiten
Verlag: Schattauer Verlag
Auflage: 1. Auflage 2013 (20. Februar 2013)
ISBN: 978-3-7945-2928-5 (Print), 978-3-7945-6759-1 (eBook)

Kurzbeschreibung

Mehr Lebensqualität durch Achtsamkeit – Krebs bedeutet eine existenzielle Krise – für die Betroffenen, ihre Angehörigen und Freunde. Die Diagnose stellt alles in Frage und löst Unsicherheiten und Ängste aus: Wie geht es für mich weiter? Kann ich mein Leben noch selbstbestimmt führen? Wie reagiert mein Umfeld? Die Betroffenen müssen ihr Leben und ihren Alltag neu ordnen. Achtsamkeit, also die bewusste, nicht wertende Aufmerksamkeit im Hier und Jetzt, kann dabei Unterstützung geben. Sie hilft, Freiräume und Autonomie zu bewahren und eigene Bedürfnisse zu erkennen. In diesem hilfreichen Ratgeber gibt Dr. Katja Geuenich, erfahrene Psychoonkologin, viele praktische Empfehlungen, wie man mit Achtsamkeit mehr Gelassenheit gewinnen kann.

Buch: Leben trotz Krebs

Leben trotz Krebs – eine Farbe mehr
Interviews zu einem gelingenden Leben nach Krebs

Von Dr. Elmar Reuter
Broschiert: 189 Seiten
Verlag: Schattauer
Auflage: 1., Aufl. 2010 (26. Februar 2010)
ISBN: 978-3-7945-2753-3 (Print), 978-3-7945-6544-3 (eBook)

Kurzbeschreibung

Jeder durchläuft seine Krise. Dann jedoch taucht etwas Neues auf: Die innere Person, verblüffend klar und mutig, geleitet von nunmehr deutlicher wahrgenommenen Bedürfnissen. Sie verlangt nach einem ganz persönlichen und farbigen Leben, nach Sinn und eigenen Werten, eigenem Rhythmus, intensiven Begegnungen. Die authentischen Erlebnisse Betroffener werden durch Interviews mit dem Psychoonkologen und Autor Dr. Reuter ergänzt, der fundierte Antworten auf die wichtigsten Fragen gibt: Was ist Krebs überhaupt, welche Erkenntnisse zum Entstehen und zur Prognose sind gesichert, was nützt im Umgang mit Krebs? Das Buch soll informieren, ermutigen, Hilfestellung geben, vor falscher Hoffnung, aber auch vor falscher Hoffnungslosigkeit schützen. Gedacht ist es für Betroffene, Angehörige und Freunde – und nicht zuletzt auch für Behandler, die sich der „Innenseite“ des Krebses öffnen.

Buch: Das Lebenslust-Prinzip

Das Lebenslust-Prinzip

Von Andrea Länger
Broschiert: 180 Seiten
Verlag: Kreuz Verlag
Auflage: 1. Auflage 2010 (08. Juni 2010)
ISBN: 978-3-7831-3478-0 (Print), 978-3-7831-8129-6 (eBook)

Kurzbeschreibung

Dieser Überlebenshelfer für Frauen mit Krebs vermittelt eine innere Haltung, einen praktischen Umgang und eine Perspektive für das Leben während und nach einer Krebserkrankung. Aus eigener Erfahrung bezieht die Autorin ihre Übungen, Tipps und Rituale direkt auf die täglich zu bestehenden Situationen und Gefühle: sie wirken sofort und aktivieren die positiven Ressourcen und Selbstheilungskräfte. Ein Tagesbegleiter, mit dem Frauen jeden Tag Lebenslust erleben und so weiter kommen auf dem Weg der Genesung.

Begleitung bei Krebserkrankungen

Buch: Psychoonkologie – das Erstgespräch

Psychoonkologie – das Erstgespräch und die weitere Begleitung

Von Peter Weyland
Broschiert 158 Seiten
Verlag: Schattauer
Auflage: Neuerscheinung (10. Juli 2013)
ISBN: 978-3-7945-2939-1 (Print), 978-3-7945-6769-0 (eBook)

Kurzbeschreibung

Das Gespräch spielt eine entscheidende Rolle in der Begleitung Krebskranker – in allen Phasen der Erkrankung. Gegenstand dieser Gespräche sind die Belastungen des Patienten und dessen ganz persönliche Art, mit diesen umzugehen. Wie schaffe ich als Therapeut die Basis für eine vertrauensvolle, hilfreiche Beziehung – und einen hierdurch gekennzeichneten begleitenden Dialog? Die Belastungen für Patienten, aber auch für Therapeuten wie auch deren Bewältigung illustriert der Autor anhand zahlreicher, ganz unterschiedlicher Fallbeispiele, die dem Leser einen Eindruck der gänzlich veränderten individuellen Lebenswirklichkeit der Patienten vermitteln.

Buch: Psychoonkologie –
Psychologische Aspekte

Psychoonkologie: Psychologische Aspekte der Entstehung und Bewältigung von Krebs

Von: Volker Tschuschke
Broschiert: 384 Seiten
Verlag: Schattauer Verlag
Auflage: 3. Auflage 2011 (22. Februar 2011)
ISBN: 978-3-7945-2750-2

Kurzbeschreibung

Dank medizinischer Fortschritte können bei Krebserkrankungen heutzutage oft Heilungen oder anhaltende Remissionen erzielt werden. Viele Betroffene müssen also lernen, mit einer chronischen Erkrankung zu leben. Neben der fachonkologischen Therapie setzt hier die Psychoonkologie an: Sie kann dem Patienten helfen, seine Probleme, Ängste und Beeinträchtigungen im Zusammenhang mit der Krankheit zu bewältigen und dadurch seine Lebensqualität entscheidend zu verbessern. Der renommierte Psychoonkologe Volker Tschuschke beantwortet in der 3., vollständig überarbeiteten Auflage u. a. folgende Fragen nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen:
Welchen Beitrag haben Stress und Depression auf das Erkrankungsrisiko?
Was trägt die Psyche zur Krebsentstehung bei?
Welches Fazit ergibt sich daraus für die Kontroverse um die »Krebspersönlichkeit«?
Inwieweit wirken sich aktive Bewältigungsstrategien aus?
Welchen Anteil haben psychoonkologische Interventionen auf die Überlebenschance?

Buch: Sporttherapie bei Krebserkrankungen

Sporttherapie bei Krebserkrankungen

Von Melanie Rank, Verena Freiberger, Martin Halle
Broschiert: 208 Seiten
Verlag: Schattauer Verlag
Auflage: 1. Auflage 2012 (03. April 2012)
ISBN: 978-3-7945-2834-9 (Print), 978-3-7945-6663-1 (eBook)

Kurzbeschreibung

Aktiv gegen den Krebs Sport bei Krebs selten hat eine ergänzende Behandlung innerhalb kurzer Zeit einen so wichtigen Stellenwert erlangt. Inzwischen stellt die Sporttherapie einen nicht mehr wegzudenkenden Baustein in der supportiven Krebstherapie dar. Wissenschaftlich belegt sind ein verbessertes körperliches und psychisches Befinden sowie die Linderung von Nebenwirkungen und Folgeerscheinungen. Dieser Leitfaden stellt das gesamte Spektrum der Bewegungstherapie bei Krebs praxisnah und übersichtlich vor: Auf diagnostische Möglichkeiten wird ebenso eingegangen wie auf die Sporttherapie bei verschiedenen Entitäten. Dabei berücksichtigen die Autoren allesamt erfahrene Praktiker unterschiedliche Trainingsziele wie Ausdauer, Kraft, Koordination und Flexibilität sowie Entspannung. Die Auswirkungen der körperlichen Aktivität auf krebsspezifische Begleiterscheinungen sowie die Kontraindikationen sind auf die häufigsten Krebsentitäten Kolon-, Mamma- und Prostatakarzinom abgestimmt. Somit können Patienten sicher und ihrer individuellen Situation angemessen an Bewegung und Sport herangeführt werden.

Buch: Wie ernähre ich mich bei Krebs?

Wie ernähre ich mich bei Krebs? Was nützt, was nicht – praktische Hilfen für den Alltag

Von Gisela Krause-Fabricius
Broschiert: 248 Seiten
Verlag: Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen
Auflage: 1. Auflage 2012 (Januar 2012)
ISBN: 978-3-9405-8055-9 (Print)

Kurzbeschreibung

Dieser Ratgeber begleitet Krebspatienten und Angehörige während der Therapie und Genesung. Er zeigt Wege, wie sich der Heilungsprozess fördern lässt und mögliche Nebenwirkungen gelindert werden, um so die Lebensqualität zu verbessern. Bei allen Tipps zu Beschwerden bei Essen und Trinken werden an entsprechenden Stellen Begriffe und unverständliche Fremdwörter erklärt, die Ihnen während der Therapien immer wieder begegnen. Der Ratgeber weist zudem auf andere ergänzende Maßnahmen hin, wie die komplementäre Medizin, Bewegung und Sport und die Möglichkeiten der Psychoonkologie. Die Autorin, Dr. troph. Gisela Krause-Fabricius, ist Ernährungswissenschaftlerin und begleitet seit mehr als 20 Jahren Krebspatienten. Alle Empfehlungen in diesem Buch sind durch die langjährige Zusammenarbeit mit Patienten und einem Team von Ärzten und Therapeuten erprobt.

Buch: Ernährung bei Krebs

Ernährung bei Krebs. Gesund essen während der Krebstherapie

Von Irene Kührer
Broschiert: 142 Seiten Verlag:
Kneipp, Wien; Auflage: 2.,
überarbeitete Neuauflage (10. März 2011) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3708800206
ISBN-13: 978-3708800202

Kurzbeschreibung

Für ihre Genesung müssen Krebspatienten alle Kräfte mobilisieren. Eine wichtige Rolle spielt dabei eine Ernährung, die den Heilungsprozess nachhaltig unterstützt. Während der Therapie ist eine Aufbaukost, die die individuellen Bedürfnisse berücksichtigt, Energien ankurbelt und Lebensgeister weckt, notwendig, erklärt die Internistin und Onkologin Univ.-Prof. Dr. Irene Kührer in diesem Ratgeber-Kochbuch. Kochbuchautorin Elisabeth Fischer hat Rezepte zusammengestellt, die Appetit machen, bekömmlich und leicht verdaulich sind. Sie haben eine hohe Nährstoffdichte, sodass oftmals schon kleine Portionen ausreichen, um optimal mit Nährstoffen versorgt zu werden.

Krebs in der Familie

Buch: Doch nicht unser Kind

„Doch nicht unser Kind...“

Von Martine Hoffmann,
Elke Freudenberg,
Gilles Michaux,
Sven Gottschling
Broschiert: 114 Seiten
Verlag: Schattauer Verlag
Auflage: 1. Auflage 2013 (13. März 2013)
ISBN: 978-3-7945-2891-2 (Print),
978-3-7945-6725-6 (eBook)

Kurzbeschreibung

„Die neue Lebenswirklichkeit gestalten ...“ – Für Eltern ist die Diagnose „Krebs“ beim eigenen Kind zunächst unbegreiflich. Das gewohnte Leben verändert sich schlagartig, und alle Betroffenen machen ein Wechselbad der Gefühle durch – von emotionaler Taubheit über Ohnmacht, Angst und auch Wut bis hin zu Hoffnung und Zuversicht. Für die psychische Auseinandersetzung mit der „neuen Lebenswirklichkeit“ bleibt jedoch nur wenig Zeit. Der Alltag wie auch die gesamte Lebensplanung müssen rasch um- und neuorganisiert, Behandlungsentscheidungen getroffen, Aufgaben anders verteilt und auch familiäre Rollen neu ausgehandelt werden. Zahlreiche Informationen, wichtige Hinweise und konkrete Empfehlungen helfen allen Beteiligten, die vielfältigen Belastungen zu bewältigen, mit denen sie während der Erkrankung und Behandlung des Kindes konfrontiert werden. Das Autorenteam – allesamt ausgewiesene psychoonkologische Experten – beantwortet in diesem hilfreichen Ratgeber eine Vielzahl an Fragen, die Eltern und Familienangehörige, aber auch Freunde, Bekannte, Lehrer und all diejenigen stellen, die mit der Betreuung krebskranker Kinder betraut sind.

Buch: Kinder krebskranker Eltern

Kinder krebskranker Eltern

Von Claudia Heinemann und Elke Reinert (Hrsg.) Broschiert 278 Seiten
Verlag: Kohlhammer Verlag
Auflage: 1. Auflage 2011 (5. Mai 2011)
ISBN: 978-3-1702-1014-1 (Print)

Kurzbeschreibung

Im deutschsprachigen Raum sind jährlich ca. 200 000 Kinder neu von der Krebserkrankung eines Elternteils betroffen. Jedes zehnte dieser Kinder wird im Verlauf psychisch auffällig. In diesem Buch wird theoretisch und praktisch dargestellt, wie die Kinder und deren Familien durch präventive und therapeutische Angebote begleitet werden können. Die Vielfalt der Interventionsansätze für das einzelne Kind wird verdeutlicht. Verschiedene Möglichkeiten, mit der Familie zu arbeiten, werden beschrieben, und auch der Umgang mit Sterben und Tod wird thematisiert.

Buch: Mein Opa hat Krebs

Mein Opa hat Krebs

Von Daniela Behr
Broschiert 52 Seiten
Verlag: Books on Demand
Auflage: 1. Auflage 2007 (15. November 2007)
ISBN: 978-3-8370-1342-9 (Print)

Kurzbeschreibung

Felix hat seinen Opa sehr gern. Eines Tages wird Opa krank und nicht mehr gesund. Seine Krankheit nennt man Krebs. Opa wird schwächer und schwächer, er stirbt. Er fehlt seiner Familie so sehr. Aber in ihnen allen wird er weiterleben. Ein sensibel geschriebenes Buch über Krankheit, Tod, Abschied, Trauer, aber auch den Zusammenhalt der Familie. Auf kindgerechte Weise wird mit dem Thema Tod, mit dem Kreislauf des Lebens, umgegangen, ohne Ängste zu schüren.

Buch: Mutter hat Krebs

Mutter hat Krebs

Von Brian Fies
Gebundene Ausgabe: 115 Seiten
Verlag: Knesebeck; Auflage: 1., Aufl. (17. März 2006)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3896603566
ISBN-13: 978-3896603562

Kurzbeschreibung

Eine authentische Geschichte. Mutter erkrankt an Lungenkrebs – wie geht die Familie damit um? Die erwachsenen Kinder schließen sich zusammen, um der Mutter beizustehen. Brian Fies schildert in diesem autobiografischen Comic den Alltag einer Familie in einer extremen Lebenssituation, ohne das Thema dabei zu trivialisieren. Er erwähnt medizinische Fakten, Behandlungsmethoden, Erfolge und Rückschläge. Das Buch ist voller menschlicher Wärme – sogar komische Szenen kommen darin vor – und berührt auch Leser, die von dem Thema nicht betroffen sind. Es zeigt darüber hinaus ein Stück Lebenserfahrung, das in unserer Gesellschaft noch weitgehend tabuisiert ist. Eine ungewöhnliche Lektüre für Jung und Alt.

 

Sie können sich an unseren EU-Datenschutzbeauftragten unter EUDPO@BMS.com wenden, um Ihre Datenschutzrechte auszuüben und um Ihre Bedenken oder Fragen in Bezug auf den Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten durch die Bristol-Myers Squibb GmbH & Co. KGaA zu äußern.